AGB

BALISPA BERLIN
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1 Allgemeines
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Balispa Berlin.
Kunde ist diejenige Person, die einen Balispa Beauty & Wellness Service für sich selbst oder für Dritte ab dem Zeitpunkt der Buchung in Anspruch nimmt. Kunde ist außerdem der Käufer von Gutscheinen. Mit der Buchung eines Balispa Beauty & Wellness Services erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.
Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit. Balispa Berlin behält sich eine Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.
Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach Terminvereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 16 Jahren. Bei Personen unter 16 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

§2 Buchung, Buchungsbestätigung und Widerrufsrecht
Buchungen bzw. Bestellungen von Gutscheinen können per Internet, E-Mail, postalisch, telefonisch oder persönlich erfolgen. Soweit keine andere Zahlungsart schriftlich vereinbart wurde ist die Vergütung mit Rechnungsstellung des Gutscheins bzw. direkt nach Erbringung der Leistung fällig. Die Vergütung ist auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen bzw. bar zu zahlen. Gutscheine werden sofort nach Geldeingang an den Kunden versandt und sind zur Einlösung der vereinbarten Leistung vorzulegen. Express-Gutscheine, die per eMail an den Kunden gesendet werden, sind von Umtausch und/oder Rückgabe ausgeschlossen.

§3 Terminänderung und Terminabsage
Vereinbarte Termine sind grundsätzlich wahrzunehmen. Sollte der Kunde einen vereinbarten Termin aus wichtigem Grund nicht wahrnehmen können, ist eine Terminänderung bzw. Absage bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei möglich. In diesem Fall genügt eine schriftliche oder telefonische Mitteilung an Balispa Berlin. Bei Terminänderung bzw. Absage kürzer als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin werden Kosten in Höhe von 50% des Leistungspreises fällig.
Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbarten Behandlungsdauer. Muß die Behandlung aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden ist Balispa berechtigt, die volle Behandlungszeit in Rechnung zu stellen.

§4 Stornierung
Balispa Berlin behält sich das Recht vor, Anwendungen aus wichtigem Grund zu stornieren. In diesem Fall erstatten wir alle gezahlten Beträge zurück. Durch höhere Gewalt oder Ausfall eines Wellness-Therapeuten kann eine Anwendung auch unmittelbar vor und während der Behandlung storniert werden. In diesen Fällen sind wir zu einer anteiligen Erstattung bereits gezahlter Beträge verpflichtet. Es können keine weiteren Ansprüche an Balispa Berlin geltend gemacht werden. Ein Anspruch auf Ersatz von Arbeitsausfall ist ausgeschlossen.

§5 Haftung
Unsere Haftung, sowie die unserer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen, für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikten jedweder Art ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

Bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz sowie bei sonstiger gesetzlicher Garantiehaftung oder Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung.
Die Haftung für gesundheitliche Beeinträchtigungen des Kunden im Rahmen des Behandlungsvertrages ist auf die Haftungsgrenze im Rahmen der bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung begrenzt.
Die Haftung für Spätfolgen unter Anwendung des Behandlungssystems ist ausgeschlossen, soweit diese zum heutigen Zeitpunkt nicht bekannt sind.
Sofern der Kunde bei Abschluss des Behandlungsvertrages falsche und/oder nicht zutreffende Angaben über seine körperliche Verfassung bzw. Vorbelastung äußert, besteht keine Haftung durch Balispa Berlin.
Falls der Kunde die Anweisungen bzw. Empfehlungen von Balispa Berlin, die der Behandlungsvorbereitungen dienen nicht oder nur beschränkt befolgt, entfällt die Haftung durch Balispa Berlin.
Schadensersatzansprüche des Kunden verfallen mit Ablauf von drei Monaten nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Behandlung, sofern die Ansprüche nicht innerhalb dieser Frist geltend gemacht werden. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist.
Der Kunde hat Balispa Berlin offensichtliche Behandlungsmängel binnen drei Kalendertagen, nachdem er den Mangel erkennen konnte, anzuzeigen. Anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
Mängelanzeigen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Alle Schadensersatzansprüche verjähren ein Jahr nach ihrer Entstehung. Dies gilt nicht für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.

1. Haftungsausschluss Behandlungen
Balispa Berlin übernimmt vor, während und nach den Anwendungen keine Haftung für Kunden, deren Garderobe und Wertgegenstände. Eine Haftpflicht des Wellness-Therapeuten wird ausgeschlossen, ausgenommen sind Fälle von fahrlässigen Pflichtverletzungen, die das Leben, den Körper und die Gesundheit betreffen. Balispa Berlin erbringt seine Leistungen auf Grundlage der Informationen, die vom Kunden mitgeteilt werden. Für die sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen ist ausschließlich der Kunde verantwortlich. Balispa Berlin ist ein aus erfahrenen Therapeuten bestehendes Team, das seine Leistungen nach bestem Wissen und praktischen Fähigkeiten ausführt. Wir sind zur Leistungserbringung verpflichtet. Eine Garantie für den Erfolg der Anwendungen kann nicht gegeben werden.

2. Haftungsausschluss Balispa Galerie
Balispa Galerie haftet nicht für Schäden an Waren, welche durch ungeeignete, unsachgemäße oder übermäßige Beanspruchung, sowie nicht sachgemäße Änderung oder Nachbesserung durch den Käufer oder Dritte entstehen. Wir haften ebenfalls nicht für Mängel, die den Wert oder die Tauglichkeit einer Ware nur unerheblich mindern.

3. Haftungsausschluss – Webseite
Unsere Website wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem übernimmt der Balispa Berlin keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit, Aktualität, Richtigkeit und technische Exaktheit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Balispa Berlin hat alle Informationen und Inhalte dieser Website nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Balispa Berlin haftet ebenfalls nicht für Schäden, die beim Nutzen oder Aufrufen von Daten, Inhalten oder Computerviren verursacht werden.
Balispa Berlin behält sich ausdrücklich das Recht vor, Bestandteile der Website oder das gesamte Angebot, ohne gesonderte Ankündigung zu verändern oder zu ergänzen. Wir betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft gelinkter/verknüpfter Seiten haben. Deshalb haften wir nicht für den Inhalt, Gestaltung oder Änderungen fremder Webseiten. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise.

§6 Massagen und Anwendungen
Die Behandlungen dienen der Entspannung, Lockerung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Die Massagen stellen keine Therapie dar und sollen auch kein Ersatz für einen Arzt-Besuch sein. Es werden weder Diagnosen gestellt, noch Heilungsversprechen gegeben.
Unter Umständen kann es zu einem leichten Muskelkater o.ä. kommen. Diese Symptome zeigen lediglich, dass der Körper nicht an die Anwendung gewöhnt ist und klingen rasch ab. Sollten trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, ist Balispa Berlin von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, dass ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für den Wellness-Therapeuten nicht erkennbar war.
Folgende Erkrankungen müssen unbedingt angezeigt werden:
Fieber, Infektionen, Entzündungen, Krebs- und Geschwulsterkrankungen, Gefäßerkrankungen, Operationen und Traumata innerhalb der letzten
24 Wochen, Bandscheibenvorfälle, Knochenbrüche, Verletzungen an Muskeln, Bändern und Sehnen, Unfallfolgen, Hauterkrankungen, offene Wunden. Beschwerden wie Allergien, körperliche Einschränkungen, druckempfindliche Haut, Schwangerschaft u.ä. müssen vorher mit einem Arzt besprochen werden.
Diese sind unaufgefordert vor der Behandlung der Wellness-Therapeutin mitzuteilen, damit sie gemeinsam mit Ihnen entscheiden kann, welche Behandlung für Sie unter den gegebenen Umständen durchführbar ist.

§7 Datenschutz
Die von Balispa Berlin erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland verwendet. Balispa Berlin schützt personenbezogene Kundendaten und behandelt diese vertraulich. Zu den personenbezogenen Daten zählen alle Daten, die zusammen mit dem Namen des Kunden gespeichert sind. Das sind Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Rechnungsanschrift und Bankverbindung. Diese Daten werden von Balispa Berlin in Kundendateien gespeichert und zum Zweck der Leistungserbringung und zur Abrechnung verwendet. Über Produkte und Angebote informiert Balispa Berlin seine Kunden, soweit dies vom Kunden nicht anders angegeben wird. Dieser Einwilligung kann jederzeit widersprochen
werden.

§8 Auskunftsrecht
Kunden von Balispa Berlin sowie Nutzer dieser Internetseiten haben das Recht, von Balispa Berlin Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen. Die Auskunft kann auf Anfrage auch elektronisch übermittelt werden.

§9 Einbeziehungsvereinbarung
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Balispa Berlin werden einvernehmlich vereinbart und sind Bestandteil jedes Vertrages.

§10 Salvatorische Klausel
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt gemäß § 306 Abs. 1 BGB die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im übrigen hiervon unberührt. Ein ganz oder teilweise unwirksamer Inhalt des Vertrages richtet sich laut § 306 Abs. 2 BGB nach den gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland.

§11 Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Diese AGBs gelten ab dem 01.12.2017 und sind Grundlage jedes Vertrages in der aktuellen Version und jeder Tätigkeit zwischen Balispa Berlin und allen Kunden.
Bei Erscheinen neuer AGB bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.

§12 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts, auch wenn der Kunde seinen Firmen- oder Wohnsitz im Ausland hat. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, auch für Wechsel- und Scheckprozesse aus dem Vertragsverhältnis von Balispa Berlin mit Kunden oder Vertretern ist Berlin.

de_DE_formalDE
en_GBEN de_DE_formalDE

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. More information in our Privacy| Wir verwenden Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close